Die LTD stellt sich vor

Vision und Motive

LTD steht für Liberale Türkisch-Deutsche Vereinigung e. V. Ausgangspunkt unserer Überlegungen war die Vertiefung und Stärkung der Beziehungen, Interessen und Belange der türkischen oder türkischstämmigen Bürger besser verdeutlicht werden. Vielmehr sollten auch in umgekehrte Richtung die Interessen und Erwartungen der Aufnahmegesellschaft vermittelt werden.

1993 gegründet, setzt sich die LTD entsprechend ihrer Satzung für eine gelungene Integration in allen Dimensionen ein. Dies nicht nur für türkischstämmige Bürger, sondern für alle Zuwanderer und bei der Aufnahmegesellschaft. Die LTD ist nicht das Organ einer politischen Partei, sondern kritischer und konstruktiver Partner für sämtliche politischen und gesellschaftlichen Kräfte. Sie ist unabhängig und setzt sich für unsere freiheitlich-demokratische Ordnung auf dem Boden unseres Grundgesetzes ein und engagiert sich auch in der Verbreitung des liberalen Denkens.

Die LTD ist als ein Forum konzipiert, das den Austausch zwischen türkischstämmigen, Zuwanderern anderer Herkünfte und deutschen Bürgern, die dem Liberalismus nahestehen, fördert. Sie ermöglicht das Engagement in institutionalisierten Beziehungen zur Politik auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene.

Die LTD finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Die Motiviationsquelle der LTD ist der Liberalismus und die Vision, gemeinsam einen Beitrag für den Frieden in unserer Gesellschaft zu leisten. Verändern bedeutet auch Verantwortung übernehmen.


LTD Höhepunkte und Erfolge

Am 10. Juli 1993 erfolgte die Gründung, nachdem in Vortreffen gemeinsame Vision und Ziele festgelegt wurden. Die Zeit war reif, die politische Betätigung bewußt in den Vordergrund zu stellen. Die LTD ist daher in ihrer Art eine neue Bewegung. Mit einem Gründungsfestakt am 30. Oktober 1993 mit 200 Gästen hat sich die LTD einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Ehrenmitglied der LTD ist Dr. Klaus Kinkel.

Die Höhepunkte der LTD Aktivitäten in den Wahlkämpfen in 1994 stellen die Veranstaltung mit dem Bundesaußenminister Dr. Klaus Kinkel in Frankfurt und die zehntägige Anzeigenkampagne in den türkischsprachigen Medien in Deutschland dar. Diese Kampagne ist ein Novum: Eine deutsche Partei erkennt zum ersten Mal die Notwendigkeit einer direkten Ansprache türkischstämmiger Bürger als Chance. Die große Resonanz türkischstämmiger Bürger zeigt das Interesse für die Politik in ihrer neuen Heimat.

Die Fortsetzung des Austausch mit führenden Poltikern setzt sich auf Landesebene fort: In Berlin, Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen fanden Veranstaltungen statt.

Die LTD äußert sich zu relevanten gesellschaftspolitischen Fragestellungen. In Artikeln und Beiträgen meinungsbildender Medien (Die Welt, Die Zeit, FAZ, taz, HR, Hürriyet, Milliyet, Sabah, Türkiye, star, Kanal 7, TRT INT) haben wir unsere Positionen vertreten.


LTD Aktivitäten

Am 10. Juli 1993 erfolgte die Gründung, nachdem in Vortreffen eine gemeinsame Vision und Ziele festgelegt wurden. Die Zeit war reif, die politische Betätigung bewusst in den Vordergrund zu stellen. Die LTD ist daher in ihrer Art eine neue Bewegung. Mit einem Gründungsfestakt am 30. Oktober 1993 mit 200 Gästen hat sich die LTD einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Ehrenmitglied der LTD sind Dr. Klaus Kinkel, Bundesminister des Auswärtigen a. D. und Cornelia Schmalz-Jacobsen, Bundesausländerbeauftragte a.D.

Die LTD führt bundesweit Bildungs- und Informationsveranstaltungen durch. Sie versteht sich als Brückenbauer zwischen der allgemeinen Gesellschaft und Politik und Migranten und Migrantenorganisationen.

Die LTD äußert sich zu relevanten gesellschaftspolitischen Fragestellungen. In Artikeln und Beiträgen meinungsbildender Medien (Die Welt, Die Zeit, FAZ, taz, HR, Hürriyet, Milliyet, Sabah, Türkiye, star, Kanal 7, TRT INT), Buchbeiträgen, Vorträgen, Positionspapieren haben wir unsere Positionen vertreten.

Die LTD möchte die Bereitschaft zur gesellschaftspolitischen Interessensvertretung unter den Bürgern türkischer Herkunft, aber auch Zuwanderer anderer Herkünfte fördern:

Die LTD möchte Lösungen für gesellschaftspolitische Fragestellungen anbieten: So werden Klausurtagungen zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen angesetzt. Innerhalb der LTD arbeiten verschiedene Arbeitsgruppen, die regelmäßig zusammenkommen und inhaltliche Positionen bestimmen. Mehrere unserer Mitglieder sind europa-, bundes-, landes- oder kommunalpolitisch aktiv der arbeiten in Landesfachauschüssen (z.B. Bildung und Wissenschaft, Europa, Frauen, Innen und Recht, Integration, Kultur, Schule und Volksbildung, Soziales).

Arbeitsgruppen:

  • Bildung
  • Integration und interkulturelle Kompetenz
  • Staatsbürgerschafts- und Ausländerrecht
  • Deutsch-türkische Beziehungen
  • Deutsch-türkische Wirtschaftsbeziehungen

Die Arbeitsgruppen stehen allen offen, die an einer regelmäßigen Teilnahme interessiert sind. Die LTD veranstaltet Diskussionsveranstaltungen in verschiedenen Regionen Deutschlands, auch in Kooperation mit weiteren Organisationen.

Projekte/Seminare

Neben zahlreichen Aktivitäten, die sie gerne unserer Webseite entnehmen können, haben wir in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Südosthessen und dem IEV-Institut für Einheit in Vielfalt bereits im Herbst 2001 eine Fortbildung „FÖRDERUNG VON KOMPETENZEN IN INTERKULTURELLER KONFLIKTLÖSUNG FÜR SCHIEDSFRAUEN UND -MÄNNER, POLIZEIBEAMTEN UND MITARBEITERINNEN ÖFFENTLICHER ÄMTER“ durchgeführt. Diese Maßnahme wurde aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen von innovativen Integrationsprojekten gefördert. Sie ist mit sieben verschiedenen Städten, Landkreisen und deren Amtsbereichen, sowie Polizeidienststellen mit großem Erfolg durchgeführt.

Zur Qualitätssicherung wurde eine differenzierte Evaluation des Projektes vorgenommen. Hierbei wurden u.a. Informationsgehalt, Verständlichkeit, Darbietungsform, Einbeziehung der Teilnehmer, Praxisbezug, Ausmass der Diskussionen und Übungen erfasst. Es wurden auch qualitative Äusserungen und Bewertungen der Teilnehmer erfragt. Die Ergebnisse ergaben unter anderem eine Gesamtnote von 1,4 auf einer Skala von 1 – 6 (wie Schulnoten). Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer wünschte eine Fortsetzung von Seminaren zu dieser Thematik und Supervision bzw. Coaching ihrer Arbeitspraxis, um die gewonnenen Kenntnisse zu vertiefen. Praxisnahe Bearbeitung der Thematik mit Beispielen, die gute und offene Arbeitsatmosphäre, Vermittlung von Lösungen für bestehende Probleme, Vermittlung notwendiger Informationen und Arbeitsmethoden wurden von Teilnehmern als positive Effekte der Seminare genannt. Als weitere durchgeführte Projekte aus dem vorliegend interessierenden Themenkreis seien beispielhaft herausgegriffen: 2004 veranstalteten wir einen Europaabend in Hannover mit Vertretern aus Politik und von Migrantenorganisationen. 2005 gab es eine große Veranstaltung für Migrantenunternehmer aus dem muslimischen Kulturkreis in Hannover, u.a. unter Beteiligung der Bundesagentur für Arbeit, der IHK, der Handwerkskammer, des Bundes Türkisch-Europäischer Unternehmer und der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft. Eine ähnliche Veranstaltung führten wir im selben Jahr in Köln durch.


LTD

Wir hoffen, dass Ihnen diese Information gefallen hat. Bei weiterem Interesse können Sie sich direkt an den Vorstand wenden.

MITGLIEDSCHAFT

Wir freuen uns über neue Mitglieder und hoffen, auch Sie als Mitglied begrüßen zu können. Sie können Mitgliedschaftsanträge an die obige Adresse schicken.

Der Mitgliedschaftsbeitrag beträgt 60 €/Jahr für Berufstätige und 30 €/Jahr für Auszubildende, Rentner, Schüler und Studenten.

 

 

SPENDEN

Vereine sind besonders auf Spenden angewiesen. Sollten Sie einen Geldbetrag an die LTD spenden wollen, dann bitten wir Sie diesen Betrag auf das folgende Konto zu überweisen.

Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen unser Schatzmeister umgehend zuschicken.

Bankverbindung
Deutsche Bank, Frankfurt
Kontonr.: 26 323 600
BLZ: 500 700 10